Page 66 - GCSC_2019_01
P. 66

GERMAN COUNCIL . VOR ORT
Großer Jubel bei der ECE
7. Europäischer Innovationspreis Handel für Pilotprojekt »Digital Mall 2.0« – Nachhaltigkeitspreis für Söhne-Mannheims-Sänger Rolf Stahlhofen – gleich zwei Academy-Awards vergeben und Jahrgangsbeste des Studiengangs Handelsimmobilien geehrt
 Das mit »Gold« ausgezeichnete ECE-Team um CEO Alexander Otto ermöglicht mit seinem neuen Angebot »Digital Mall« den Kunden, sich jederzeit über im Center verfügbare Produkte samt Größen und Preisen zu informieren, sie zu reservieren und vor Ort abzuholen – ein kanalübergreifendes Shopping-Erlebnis, das den stationären Handel stärkt. »Was als reine Onlinepräsenz der Einzelhändler parallel zum stationären Universum funktioniert, das wird zukünftig verknüpft, und Same-Day- oder sogar Same-Hour-Delivery lassen das Shopping Cen- ter zum Omnichannel-Hub werden«, lobte Christine Hager in ihrer Laudatio.
Der zweite Preis ging an das Konzept »Testkaufhaus Feedback Facto- ry«. Es befähigt Start-Ups, zu günstigen Konditionen sechs Monate lang ihre Produkte auf Marktgängigkeit zu testen und sich gleichzeitig über ein integriertes Marktforschungs-Tool im Laden Kundenreso- nanz abzuholen. Im Prototyp-Testsupermarkt in den Wilmersdorfer Ar-
caden (Berlin) von Unibail- Rodamco-Westfield durften Kunden sogar alles anfassen, Verpackungen aufreißen und Inhalte schmecken. »Viel Geld wird quasi im Blindflug investiert«, so GCSC-Vorstand Harald Ort- ner (HBB) in seiner Laudatio. »Doch muss das so sein? Die Jury beant- wortet diese Frage mit einem klaren Nein.« Er überreichte den Award an Mitgründerin Ola Klöckner, die zusammen mit Franziska Schetter die Idee zur Feedback Factory hatte, und Oliver Scopec, der das Kon- zept mit Leben gefüllt hat und jetzt an der Fortführung arbeitet.
Auf dem dritten Rang landete der Düsseldorfer Luxus-Supermarkt Crown & Zurheide. »Die Unternehmerfamilie Zurheide hat auf rund 10.000 Quadratmetern mit rund 65.000 Produkten einen Gourmet- Tempel der Superlative geschaffen, der einer Attraktion gleicht«, so GCSC-Vorstand Markus Trojansky bei seiner Würdigung. Darin zitier- te er auch Dieter Schmoll vom Architekturbüro RKW, der nach einer »Antwort auf die nicht mehr zeitgemäßen Warenhäuser unserer Zeit«
64 GCM 1 / 2019
© KD Busch


























































































   64   65   66   67   68