Page 24 - GCSC_2019_01
P. 24

GERMAN COUNCIL . TRENDS
 Co-Living
Selbstrepariertem. Die Maker-Bewegung ist die konsequente Verbindung von Open Inno- vation und Crowdsourcing. Sie bringt Know- how und Produktion zurück in die Städte – und macht Konsumenten wieder zum Sub- jekt. Besonders deutlich wird der Anspruch auf sinnvolle und umweltverträgliche Pro- dukte, die in einem sozialen Umfeld koopera- tiven Denkens entstehen, im Urban-Garde- ning-Trend: In fast jeder größeren Stadt gibt es inzwischen Gemeinschaftsgärten, die die Produktion von Nahrungsmitteln wieder zu- rück in die Städte holen. Allein im deutsch- sprachigen Raum gibt es rund 240 Maker Spaces, FabLabs, Hack(er) Spaces und offe- ne Werkstätten, an denen Menschen sich treffen, um gemeinsam Werkzeuge und Wis- sen zu teilen (vgl. maker-faire.de/maker- spaces). Beim Urban Gardening nimmt aktu- ell Singapur eine Vorreiterrolle ein, das auf in- novatives Rooftop Gardening und Vertical Farming setzt.
Living
Im Zeitalter der Urbanisierung, Individualisie- rung und Konnektivität brechen alte Sozial- strukturen wie die der (Groß-)Familie auf, je-
der Einzelne ist zunehmend auf sich allein gestellt. Kein Wunder, dass das Bedürfnis nach Gemeinschaft und einem geteilten All- tag so groß ist wie nie zuvor. Das Konzept des Co-Living ist eine direkte Antwort auf diese Sehnsucht nach dem Wir. So erlebt das WG-Prinzip ein Revival unter neuen Vor- zeichen: Es wird zum Wunschlebensstil von Silicon-Valley-Jüngern und Freelancern, aber auch von immer mehr alten Menschen, Al- leinerziehenden und sogar Paaren. Lebten im Jahr 2000 erst 25 Prozent der erwachse- nen Amerikaner mit einem Mitbewohner zu- sammen, der nicht zur Familie gehörte, wa- ren es 2012 bereits 32 Prozent. In Großstäd- ten wie Los Angeles oder New York wohnt fast jeder Zweite in einem Co-Living-Haus- halt (vgl. Manthorpe 2016).
Ein Beitrag von Christian Schuldt und Lena Papasabbas
Der Beitrag ist zuerst im Zukunftsreport 2019 erschienen.
Zukunftsreport 2019 des zukunftsInstituts
In seinem Jahrbuch für gesellschaftliche Trends und Business-Innovationen analysiert Matthias Horx mit ausgewählten Experten die prägendsten Entwick- lungen unserer Zeit und liefert provokante Thesen, die neue Perspektiven auf die Welt eröffnen.
Der Zukunftsreport 2019 ist erhältlich unter: https:// onlineshop.zukunftsinstitut.de/shop/zukunftsreport- 2019 (Preis: 150 Euro).
    22 GCM 1 / 2019
© zukunftsinstitut
© svetikd – istockphoto.com





















































































   22   23   24   25   26